Auswertung Community Umfrage Teil 2

Im zweiten Teil der Communityumfrage geht es um gezielte Ideen für Veränderungen im Spiel. Wie der erste Teil der veröffentlichten Umfrage gezeigt hat, ist es nicht immer einfach eine klare Meinung zu erhalten, auch in diesem Teil der Umfrage gibt es solche Abschnitte. Trotzdem sind diese Erkenntnisse wichtig für uns um, wie bereits erwähnt, ein Gefühl dafür zu bekommen. Folgt man zum Beispiel den Diskussionen auf unserem Discord Server, könnte man schnell zu der Erkenntnis kommen, dass ein großer Teil der Community eine klare Vorstellung davon hat, wo sie hin möchte. Die Umfrage belehrt uns eines Besseren.

Besondere Ideen

Starten wir mit den Ideen und lassen uns Überraschen, wie die einzelnen Umfragen ausgefallen sind.

Tarnbomber

Wie bereits in der Umfrage kurz beschrieben, war der Falcon bereits zu Galaxywars Zeiten als Tarnbomber angedacht. Seine Wirkung hat der Tarnbomber entfaltet, wenn er auf Angriff zu einem Gegenspieler geschickt wurde, welcher eine geringere Spionagetechnik hat. Für den Effekt durften allerdings auch nur Tarnbomber beim Angriff mitgeschickt werden.

Trotz der vielen meist eher negativen Diskussionen über eine Wiedereinführung des Tarnbombers, haben 48,6% sich für eine Wiedereinführung ausgesprochen. 28,3% waren wiederum dagegen und 23,1% haben sich enthalten.

Wenn man die enthaltenden Stimmen abzieht, dann gibt es eine klare Mehrheit für die Wiedereinführung des Tarnbombers. Aus diesem Grund wäre es eine mögliche Option für eine Speedrunde den Effekt aufs Spielgeschehen noch einmal genauer zu testen. Möglicherweise mit einem darauf folgendem dauerhaften Einsatz.

Wiederbesiedlung von Planeten

Das Thema Wiederbesiedlung von alten Planeten war ein Hauptpunkt des Communityabends. Angefangen hatte die Diskussion mit einem eingebauten, aber deaktivierten Feature, dass man beim Löschen des eigenen Accounts seine Planeten als Farm zurücklassen kann. Dadurch wurde eine bereits vor längerem vorgeschlagene Idee neu diskutiert. 

Man könne ja beim Verlassen eines Planeten, diesen nicht vollständig zerstören, sondern einen Anteil der Ausbaustufen bestehen lassen. Dies würde Neulingen einen Zusatz bieten, da gerade diese kleinere verlassene Planeten sicher gut verwenden können.

Ganze 59,5% haben sich für die Idee ausgesprochen und 21,5% waren dagegen, sowie 19% haben sich enthalten. 

Die Idee beeinflusst den Spielverlauf nicht wirklich stark und bringt, wie beschrieben, gerade Neulingen einen Vorteil. Aus diesem Grund werden wir diese Idee auf jeden Fall angehen, sobald die Zeit dafür vorhanden ist. Sobald das genaue Konzept steht, wird es noch einen ausführlichen eigenen Artikel zu dem Thema geben.

Automatische Ingame Events

Nachdem wir als Spielleitung nun 2 Events organisiert oder mitorganisiert haben, müssen wir zugeben, der Aufwand ist extrem hoch und die Dankbarkeit extrem niedrig. Aus diesem Grund freuen wir uns um so mehr über Vorschläge zu automatischen Ingame Events. Interesse an solchen haben 69,6%, 12,6% halten eher weniger davon und 17,8% haben sich enthalten.

Hier ist der Anteil an positiven Rückmeldungen am größten, um so mehr benötigen wir aber auch gute Ideen für entsprechende Events. Hier nun eine kleine Auswahl von Vorschlägen.

Galaktisches Hütchenspiel

Eine NPC Flotte fliegt per Zufall von NPC Planet zu NPC Planet. Die Flotte verweilt dort wenige Stunden bevor sie weiter fliegt, wer diese zerstört ergattert etwas.

Die Nadel im Sternenhaufen

In der gesamten Galaxie erscheinen Anomalien, Himmelskörper oder UFOs, wer diese findet ergattert etwas.

Capture the Universe

Eine Art Capture the Flag, bei welchem die Allianzen versuchen müssen bestimmte Planeten einzunehmen und diese zu halten, indem sie dort Flotten stationieren. Dabei muss man entweder eine bestimmte Menge Planeten einnehmen oder ggf. eine bestimmte Zeit halten.

Regelmäßige Aufgaben

Tägliche oder auch wöchentliche Aufgaben, welche man erledigen muss für eine entsprechende Belohnung.

Chaos in der Galaxie

Um große Flottenansammlungen zu unterbinden, besteht die Chance bei immer größer werdenden Flotten, dass diese mit einem Malus belegt werden oder zum Teil durch eine Katastrophe dahingerafft werden.

Lottoplanet

Ein angreifbarer Planet, bei welchem man Rohstoffe, Schiffe oder anderes bekommen kann.

Planetdefense

Ein Planet, welcher anfangs niemandem gehört und von einer Allianz eingenommen werden kann. Dieser produziert extra Rohstoffe und kann von der Allianz gegen andere Allianzen verteidigt werden. Sollte eine andere Allianz gewinnen, so muss diese den Planeten verteidigen.

NPCs

NPCs die Wahlweise nur Planeten besitzen mit vor ausgebauten Gebäudestufen oder sich selbst weiterentwickeln oder auch Schiffe und Verteidigungsanlagen bauen.

Anmerkung

Es gab noch einen sehr langen Vorschlag, mit Kometen, Alien-Festungen und unbemannten Raumstationen, dies würde aber hier völlig den Rahmen sprengen. Wir haben alle Vorschläge gelesen und wenn ein Vorschlag hier aufgeführt wurde, macht es diesen nicht besser als andere. Wir möchten damit nur einen Überblick geben über eine kleine Auswahl von über 40 Ideen.

Große Events

Weiter geht es mit größeren geplanten Events, wie zum Beispiel der Northcup, die GWM21 oder aber auch das x-mas Bash Event im letzten Jahr.

Bei der Frage, inwieweit Interesse an Großevents besteht, haben 37,7% durchaus Interesse an so etwas, 30,7% haben dafür eher weniger Interesse und 31,6% entscheiden sich für den Mittelweg. Damit besteht durchaus weiterhin Interesse an größeren Events, da diese aber extrem aufwendig sind und viele Wochen oder Monate Zeit kosten, werden diese weiterhin wenn eher die Seltenheit bleiben.

Northcup

Die Frage ob der Northcup ein gutes Event gewesen ist, fiel etwas eindeutiger aus. Dort haben ganze 29,2% klargemacht, dass sie dieses Event eher nicht so gut fanden und nur 14,1% fanden das Event gut.

Beim Durchlesen der Kommentare wird allerdings klar, dass extreme Uneinigkeit herrscht was nun eigentlich gut oder schlecht gewesen ist.

Zum einen wird das Event als zu Komplex bezeichnen und zum anderen war es anderen deutlich zu simpel. Zusätzlich wurde geschrieben, man habe nicht mitgemacht, weil ja so wenig teilgenommen haben. Gerade solche Aussagen lassen einen sichtlich zweifeln, ich denke der Widerspruch wird deutlich. 

Einigkeit herrschte allerdings bei den folgenden Aussagen. Zum einen war einigen die Präsentation des Events zu langwierig, das Feedback haben wir auch fernab der Umfrage oft vernommen, weswegen wir das Ganze in Zukunft deutlich verkürzen werden oder auf einen einfachen Text beschränken werden. Weiter wurde die Community sehr stark angegangen. Es wurde sich massiv über das viele Gemecker und die vielen Diskussionen über gefühlt jedes Wort der Regeln und deren Auslegungen beschwert.

Neue Events durch die Spielleitung

Auch die Frage, ob überhaupt noch das Interesse an weiteren Events durch die Spielleitung, haben wir gestellt. Für 66,4% war es ein klares Ja und nur 6,9% haben sich dagegen ausgesprochen.

Liest man die über 50 Kommentare dazu, könnte man zumindest meinen, dass die Nein Stimmen vor allem von gesperrten Spielern stammen, aber auch so scheint das Interesse weiterhin groß zu sein.

Die Kommentare lesen sich in diesem Fall äußerst positiv zur Abwechslung. Vielen scheint es zu gefallen, wenn wir Events organisieren. Unter anderem, weil wir als neutrale Partei im Spiel sowieso schon fungieren oder aber auch weil wir einen anderen Überblick und mehr Möglichkeiten haben.

Manche sehen sogar eine klare Notwendigkeit dafür, da ihnen im Spiel sonst einfach zu wenig passiert. Dies könnte man natürlich mit Spielerevents wie zum Beispiel dem x-mas Bash Event verhindern.

Preise für Events

Zu jedem Event gehört nehmen Ruhm und Ehre auch ein weiterer Anreiz teilzunehmen oder gar zu versuchen den ersten Platz zu machen. Aus diesem Grund haben wir gefragt was eigentlich gewünschte Preise wären.

Zum einen gab es Ideen für Ingame Vorteile, wie Rohstoffe, Schiffe, Forschungsstufen oder aber auch zeitweise höhere Rohstoffproduktionen, verkürzte Bauzeiten von Gebäuden oder geringere Preise für Gebäude. Zum anderen besteht aber auch Interesse an Sachpreisen wie T-Shirts, Tassen, Schlüsselanhänger oder die bereits verschenkten Bilder in Postkartengröße. Die Sachpreise sollten allerdings immer einen Bezug zum Spiel haben und nicht zu teuer sein. Der ideelle Wert ist den meisten hier am wichtigsten.

Ansonsten gab es noch Vorschläge für eine Hall of Fame oder Ingame- und Discord-Titel.

Fazit

Das Interesse an Veränderungen im Spiel ist gegeben, aber auch wie in der letzten Umfrage nicht sonderlich eindeutig. Trotzdem scheint die Stimmung zum Thema Veränderungen positiv zu sein und es sind viele Ideen für zum Beispiel die automatischen Ingame Events zusammen gekommen. Wir werden das Thema weiter verfolgen, da wir dort großes Potenzial sehen, ein wenig Abwechslung ins Spielgeschehen zu bekommen ohne das eigentliche Spiel zu direkt zu verändern. 

Ähnlich ist es bei den Großevents. Auch wenn die Meinungen zum Northcup sehr widersprüchlich waren, sind sich doch alle einig, dass es weiterhin Events geben soll. Vielleicht haben wir ja Glück und alle die sonst jegliche Aktion zerreden atmen einmal tief durch und freuen sich einfach über die Events.

Ausblick

Im dritten und letzten Teil der Auswertung geht es um das Thema Discord und was ihr uns sonst noch so mitteilen wolltet. Es wird spannend und auch sehr unangenehm für manche.